Dienstag, 1. November 2011

Exkurs: Polyphasing - Polyphasischer Schlaf Tag 62 bis Tag 70

Montag, der 24.10.2011 bis Dienstag, den 1.11.2011

Bislang läuft alles nach wie vor recht gut. Nach wie vor ist meine Herausforderung, beim ersten Wachwerden sofort aus dem Bett zu steigen. Ich wache meistens mit einem total klaren Gefühl auf und fühle mich unglaublich wach. Beeindruckt von dieser Wachheit denke ich mir: "Wenn ich jetzt schon so wach bin, dann kann ich mich nochmal hinlegen und weiterdösen.... ZZZZZZZ"
Nach wie vor ärgerlich...

Samstag hatte ich die blöde Idee, ein Nap auszulassen. Den Samstag und den Sonntag darauf hatte ich keine Nachwirkungen, aber dafür war ich Montag und bis Dienstag total im Eimer. Jetzt, den Dienstag danach, normalisiert sich die Sache wieder.

Ich bilde mir ein, dass meine Augen schlechter geworden wären. Das ist durchaus möglich, vor allem, weil ich deutlich mehr Zeit lesend am Computer verbringe. Jetzt kommt die Frage auf: liegt es am Polyschlaf oder an der augenunfreundlichen Lebensweise, die durch den Polyschlaf noch verstärkt wurde? Ich weiß es leider nicht, vielleicht wird zukünftige Forschung Klarheit bringen.

Zugenommen habe ich auch etwas, was mir ganz gelegen kommt. Ich bin von Natur aus ein schlechter Futterverwerter, so dass ich sämtliche Verwandte davon überzeugen muss, keine Essstörung zu haben. Jetzt habe ich ein wenig weichere Gesichtszüge und etwas dickere Haut bekommen.
Manche Polyphaser berichten davon, dass sie durch die Umstellung abnehmen, da sie letztendlich mehr Bewegung haben. Andere berichten davon, dass sich der Stoffwechsel umstellt und sie zunehmen. Ich gehöre wohl zur zweiten Kategorie.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen