Mittwoch, 3. Oktober 2012

Klartraum-FAQ 8: Kann man als Klarträumer auch noch normal träumen?

Manchmal höre ich die Befürchtung, ob man denn als Klarträumer auch noch normal träumen könne oder ob man dann immer Klarträume habe.

Schön wäre es. Zumindest für mich... Ich könnte mich gut mit der Vorstellung anfreunden, jede Nacht einen Klartraum zu haben.
Die Realität schaut aber etwas anders aus.

Stephen LaBerge schreibt in 'Exploring the World of Lucid Dreaming', dass er mit der Technik der Autosuggestion auf 5,4 Klarträume pro Monat kam. Nachdem er die MILD-Technik erfunden hatte, kam er in seinen besten Monaten auf 26 Klarträume.

Jeder Mensch durchläuft jede Nacht je nach Schlaflänge zwischen 3 und 6 REM-Phasen, in denen er träumt, was im Monat zwischen 90 und 180 Träumen entspricht. Das heißt, dass selbst ein Meisterklarträumer wie Dr. LaBerge einen Großteil seiner Träume trüb erlebt.

Sollte man irgendwann einmal der Meinung sein, dass man zu viele Klarträume hätte, so reicht es einfach aus, etwas weniger zu trainieren oder die Technik zu wechseln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen