Sonntag, 19. Januar 2014

Neues Jahr, neue Bücherchallenge

Allen Oneironauten erstmal ein frohes, gesundes und klares Jahr 2014.

Wie letztes Jahr habe ich für das neue Jahr den Vorsatz gefasst, in diesem Jahr mehr Bücher zu lesen als das Jahr Wochen hat, ergo jede Woche ein Buch fertigzulesen.

Mir selbst hat das letztes Jahr subjektiv unheimlich viel gebracht, viele Anregungen, Gedanken, Ideen für neue Projekte usw.
Deshalb werde ich dieses Jahr auf jeden Fall damit weitermachen.

Aber warum?

Gute Frage. Ich persönlich mag Herausforderungen. Und es regt mich jedes Mal auf, wenn ich an meinem Bücherregal vorbeilaufe und die ganzen ungelesenen Bücher sehen muss. Also los.

Justin Miller von Lifehack.org hat auch ähnliche Gründe: Neue Ideen, ein weiterer Horizont, Bildung...



Meine persönliche Checkliste:

1. Beschissatlas - Ute Scheub, Yvonne Kuschel
2. La última esperanza
3. Schüchtern - Bekenntnis zu einer unterschätzten Eigenschaft - Florian Werner
4. Vorsicht vor Leuten - Ralf Husmann
5. Millionär - Thommy Jaud
6. Die Verzauberung des Augenblicks - Mit 3D-Bildern zu erweiterter Wahrnehmung - Jürgen Stock
7. Wenn die Haut zu dünn ist - Hochsensibilität - vom Manko zum Plus - Rolf Sellin
8. Die verblödete Republik - wie uns Medien, Wirtschaft und Politik für dumm verkaufen - Thomas Wieczorek

Siehe auch:

How to read 52 books in 52 weeks and save yourself 21000$

12 Reasons I Have Decided to Read One Book Per Week

http://www.read52booksin52weeks.com/

Read one book per week (Modernnerd)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen