Freitag, 3. Juli 2015

Horsehead - Ein Klartraum-Horrorfilm

2014 wurde am Fantastic Fest ein Film vorgestellt: Horsehead (Fièvre) vom französischen Regisseur Romain Basset.

Die Psychologiestudentin Jessica besucht nach dem Tod ihrer Großmutter das Haus ihrer Eltern. Nach einem Albtraum, in dem sie ihrer verstorbenen Großmutter begegnet, wird sie krank und muss das Bett hüten. Sie entschließt sich, diese Zeit zu nutzen, um das Klarträumen zu lernen und so ihren Albträumen auf den Grund zu gehen.

Britt Hayes von BirthMoviesDeath ist weniger begeistert vom Film:
It's like watching a really slick gothic music video that's literally interpreting the lyrics for you.
There are a few fun and wacky moments within the nightmare world, mostly involving Jessica's grandfather, who is horribly dubbed-over and utters some of the most laughable lines in the film. And there are definitely some neat and practical visual ideas -- but they're so bare and basic and redundant.  
Horsehead is one of those films that thinks it's incredibly abstract and elusive and bizarre, when it's really just Lucid Dreaming for Dummies -- a film that thinks it's way smarter than it is, and in doing so, sets itself up for failure by creating an expectation it can't possibly satisfy, insulting your intelligence in the process.
 Sehen würde ich den Film gerne. Er ist auf DVD und Blueray erhältlich. In Deutschland ist der Film ab 18 Jahren freigegeben.


Der Trailer: NSFW



Review



Siehe auch:
Horsehead in der IMDB

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen