Montag, 10. Juli 2017

Meditation der Woche - 8


Das Konzept der Meditation der Woche:

Jede Woche wird eine Meditationsform vorgestellt, die sich gut in den Alltag integrieren lässt.
Jeden Tag kann man diese über den Tag verteilt zwischen zehn- und zwanzigmal nach Belieben durchführen, z.B. in Verbindung mit den Reality Checks. Bereits eine Minute oder auch nur ein kurzer Moment hat schon eine beachtliche Wirkung.

Woche 8:

Fühle: ICH BIN






Sei bewusst, fühle: ich bin. Der Trick besteht darin, ganz wach im Moment zu sein. Diese Meditation kann man buchstäblich jederzeit durchführen - beim Essen, beim Duschen, auf der Arbeit. Man macht diese Übung so lange es sich gut anfühlt, am Anfang vielleicht ein paar Momente oder ein paar Minuten, mehrmals am Tag, wenn man daran denkt.
Dazwischen ist es auch vollkommen in Ordnung, auch mal nicht bewusst zu sein. Genau wie Muskeln braucht auch das Gehirn Zeit zur Regeneration.
Diese Meditation stammt aus dem indischen Vigyan Bhairav Tantra. Sie wird sehr ausführlich im Buch Meditation - die erste und letzte Freiheit von Osho beschrieben.

Siehe auch:

Alle Meditationen der Woche
Die Welt des Tantra kostenlos (englisch)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen