Donnerstag, 7. September 2017

Klartraumplausch VIII - Was macht deine bisher wichtigste Lektion im Klartraum aus

In der achten Ausgabe des Klartraum-Plauschs von Traumlektuere.com geht es um folgende Frage:

Was macht deine bisher wichtigste Lektion im Klartraum aus?

Das Besondere am Klarträumen ist für mich, dass man quasi im Vorbeigehen sehr wertvolle Erkenntnisse über sich erhält. Besonders schön finde ich dafür die Klartraumberichte aus Schöpferisch Träumen von Paul Tholey.
Ich selbst hatte einen emotional sehr intensiven Klartraum, in dem mir eine Traumfigur mittelfreundlich gezeigt hat, dass ich im Wachleben eine sehr unsympathische Angewohnheit habe. Als mir im Klartraum bewusst wurde, dass die Traumfigur recht hatte, hat mich das geschockt. Nach dem Aufwachen konnte ich aber mein Verhalten ändern.
Auch wenn die Lektion unangenehm bis schmerzhaft war, würde ich sie doch als meine wertvollste bezeichnen.

Siehe auch:

Alle Beiträge zum Klartraum-Plausch

1 Kommentar:

  1. Ich erinnere mich, einst mehreren Eigenschaften meines Wach-Selbst begegnet zu sein, wobei nach der Befragung die Traumfiguren auch die unangenehmen Seiten an mir verkündet haben :) von einigen war ich auch im Traum sehr überrascht, (aber im Nachhinein dann doch nicht)!

    AntwortenLöschen